ÜBER UNS

"...viel mehr als nur Betreuung"

Unsere Vision

 

„Jedes Kind in guten Händen von Anfang an!“

 

Kinder sind unsere Hoffnung und unsere Zukunft. Damit sich diese Hoffnung erfüllt, sind wir alle aufgefordert, Kinder in ihrer körperlichen und persönlichen Entwicklung zu fördern.

 

Jedes einzelne Kind hat gleiche Rechte und gute Chancen für eine lebenswerte Perspektive in unserer Gesellschaft, gleich welchem Geschlecht es angehört, gleich, in welcher sozialen und ökonomischen Situation seine Eltern leben, gleich, welcher ethnisch-kulturellen Gruppe es selbst und seine Familie angehört. Wir bieten jedem einzelnen Kind Bildung, Erziehung und Betreuung unabhängig von seiner Herkunft, ob mit oder ohne Behinderung, damit es seine Fähigkeiten in die Gemeinschaft einbringen kann. Wir sind offen für alle Glaubensrichtungen, Nationalitäten und Kulturen. Wir wehren uns gegen Diskriminierung.

 

Jedes Kind hat ein Recht darauf, in seiner Einzigartigkeit und in seinem Anderssein wahrgenommen und geachtet zu werden:

  • Es ist normal, verschieden zu sein.

  • Kinder verdienen es, mit Liebe und Respekt behandelt zu werden

  • Kinder sind Individuen mit eigener Persönlichkeit

  • Kinder brauchen Geborgenheit, Akzeptanz sowie Werte, Normen und Tugenden,

 

Unsere Philosophie

Unsere Kindertagesstätten sind sozialpädagogische Einrichtung und haben neben der Betreuungsaufgabe einen eigenständigen Erziehungs- und Bildungsauftrag als Elementarbereich des Bildungssystems.

 

In unseren Kitas leben, lernen und spielen Kinder unterschiedlichen Alters, Herkunft und Entwicklungsstandes. Über das tägliche Miteinander können die Kinder gleichberechtigt ihre Erfahrungen machen, gemeinsame Vorhaben planen und Kompromisse aushandeln. Dabei bilden und festigen sich moralische Vorstellungen und soziales Verhalten.

 

Das Leben in der Kita ist ein Übungsfeld. Hier erlebt das Kind täglich Lernanregungen auf allen Ebenen. Wir bieten durch eine liebevolle und ausbalancierte Begleitung dem uns anvertrauten Kind die besten Bedingungen und gewähren ihm Aufmerksamkeit und Zuwendung.

 

Daher unsere Maxime:

 

  • Wir möchten Eltern die Sicherheit geben, ihr Kind bei uns in guten Händen zu wissen.

  • Der Elternarbeit wird ein besonderer Schwerpunkt beigemessen. Die erzieherische Arbeit soll dabei für Transparenz sorgen. Durch z.B. Veröffentlichung von Fotodokumentationen an Pinnwänden und das Erstellen von Portfolios für jedes Kind möchten wir die Eltern über den Kinderalltag in Kenntnis setzen. Auch hierbei sollen die Kinder miteinbezogen werden.

Wir möchten uns als Partner der Eltern bei der Erziehung ihres Kindes verstehen.
Erziehungspartnerschaft begreift die Zusammenarbeit von Erzieher/innen und Eltern nicht nur als  einen einseitigen Informationsaustausch über Ziele und Methoden der Erziehung und gegebenenfalls über die dabei auftauchenden Probleme und Lösungsvorschläge.

 

Gegenseitige Wertschätzung ist das Fundament für unsere Zusammenarbeit.

Unsere Eltern

 

Unsere Einrichtung möchte eine Verlängerung des familiären Umfeldes sein und Geborgenheit für Kind und Eltern bieten. Wir gehen davon aus, dass Eltern generell das Beste für ihr Kind wollen. Wir erkennen die Bedeutung der Familie für das Kind an und berücksichtigen auch die Kompetenzen der Eltern,

 

Wir möchten nicht nur, dass Eltern Ihr Kind bei uns in guten Händen wissen, sondern, dass sie sich selbst auch immer optimal informiert und unterstützt fühlen. Wir verstehen Eltern als Experten und unsere Partner auf Augenhöhe und sind stets darum bemüht, ihnen die bestmögliche Begleitung und Wertschätzung zu gewähren. Alle Eltern erfahren Aktuelles durch Elternbriefe und Informationswände. Durch regelmäßige Gespräche nehmen sie am Leben ihrer Kinder in der Kindertagesstätte teil.

 

Die Entwicklung der Kindertagesstätte von Betreuungs- und Erziehungseinrichtung hin zur Bildungseinrichtung führt dazu, dass die Zusammenarbeit mit Eltern immer mehr in den Vordergrund tritt.

Die Einrichtung verpflichtet sich, die Eltern in der Erziehung und Bildung des Kindes zu unterstützen und sie in allen wichtigen Fragen mit einzubeziehen. Hieraus ergibt sich die Notwendigkeit einer engen Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erzieherinnen und Erzieher, basierend auf einen intensiven, dialoghaften Informationsaustausch.

Durch die Zusammenarbeit und einen regelmäßigen Austausch können Kontinuität und Sicherheit gewährleistet werden.

 

Durch diese Kooperation wird das Kind in seiner Ganzheit gesehen und es kommen ganzheitliche Erziehungsprogramme zustande.

 

Kurze Anliegen der Eltern werden im sogenannten Tür- und Angelgespräch während der Bring- und Abholzeit gerne geklärt. Bei Fragen und Unklarheiten steht Ihnen unser Team zur Verfügung.

 

Nach Absprache können Eltern einen Vormittag mit ihrem Kind im Kindergarten erleben.

 

Elterngespräche zum Entwicklungsstand des Kindes sollen mindestens einmal im Jahr durchgeführt werden. Für die Eltern der Vorschulkinder wird ein Abschluss-Gespräch stattfinden.  Bei diesen Gesprächen werden die individuellen Voraussetzungen, Anlagen, Interessen und das Befinden des Kindes in der Kindergemeinschaft Thema sein.

 

Die Leitung der Einrichtung hat besondere Sprechzeiten für Eltern.

 

Wir streben eine aktive Beteiligung der Eltern in dem Alltag der Einrichtung an.

 

Besondere Talente und Leidenschaften. z.B. Koch-, Back- und Nähkünste oder handwerkliche Fähigkeiten unterstützen & bereichern unsere Arbeit und sind hochwillkommen.

 

Jährlich gewählte Elternvertreter werden alle Interessen der Eltern zum Wohle der Kinder vertreten.

 

Es finden im Jahresverlauf mehrere Aktionen und feste mit Eltern statt. Beispielsweise eine Weihnachtsfeier, ein Sommer- oder Sportfest, mal ein Nachmittag zum gemütlichen Beisammensein und basteln sowie ein Laternenfest oder Ähnliches.

 

Allgemeine Elternabende beschäftigen sich mit aktuellen Themen aus dem Alltag der Kinder in der Tagesstätte. Dabei berücksichtigen wir die Vorschläge und Interessen der Eltern. Für die Eltern der Vorschüler wird es darüber hinaus einen gesonderten Elternabend geben.

 

Unsere Teilhabe

Wenn wir Kinder stark machen wollen, zu Verantwortungsbewusstsein erziehen und ihre Bedürfnisse wirklich ernst nehmen wollen, müssen wir sie  an der Planung und Gestaltung des Zusammenlebens in der Kita beteiligen.

 

Dafür schaffen wir einen Rahmen, in dem Kinder ihre Wünsche äußern dürfen, sowie ihre Ideen und Einfälle einbringen können. In Gesprächen, Stuhlkreisen und Kinderkonferenzen sollen die Kinder ermutigt werden ihre Ideen und Sichtweisen, sowie ihre Wünsche mit einzubringen.

 

Die Teilhabe der Kinder hinsichtlich der Gestaltung des Kitaalltages und des Zusammenlebens ist uns wichtig. Partizipation ist demnach ein wichtiger Faktor der demokratischen Lebensweise und bedeutet für uns, Kinder in möglichst viele Endscheidungsprozesse einzubeziehen und daran zu beteiligen.

 

Hierbei geht es nicht darum, dass Kinder alles machen dürfen, was ihnen gefällt. Vielmehr geht es um die Rechte der Kinder, ihre Meinung frei zu äußern und diese Meinung entsprechend ihres Alters und ihrer Reife, zu berücksichtigen.

 

Dies betrifft u.a. die Mitbestimmung bei der Planung von Aktivitäten, Angeboten und Projekten, der Anschaffung von Materialien, Gestaltung der Räume und des Hofes, der Planung von Festen und Ausflügen sowie beim Speiseplan.

Kontakt

Unsere Partner

Private Europa-Kita Berlin gGmbH

Judith-Auer-Str. 6

10369 Berlin

Tel: 030 - 381 085 77

E-Mail: info@europa-kita.de