Unser Konzept

„Hilf mir, es selbst zu tun!“

(Maria Montessori)                

Körper und Gesundheit

 

Gesundheitserziehung ist mehr als Zähneputzen und Händewaschen. Deswegen sind wir bestrebt, eine vielfältige Bewegungsanregung und eine gesunde Ernährung anzubieten. Gleichzeitig achten wir auf eine Balance von Ausagieren und Ruhe bis hin zu Entspannung.

 

Das Kind soll sich in seinem Körper wohlfühlen und Lust sowohl Unlust ausdrücken dürfen. Es darf sich ausprobieren, Freude an Bewegung haben und dabei Geschicklichkeit und Koordinationsvermögen erlangen.

Unsere Kinder entscheiden eigenständig was und wie viel sie essen möchten. So lernen sie Essen zu genießen oder ablehnen was ihnen nicht schmeckt, sowie Hunger, Durst und Sättigung zu erfahren.

 

Wir bereiten die Themen Gesundheitsförderung, gesunde Ernährung und Bewegung kindgerecht auf und machen zu einem wichtigen Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Diese können ganz natürlich bei Bewegungsspielen oder zu den Mahlzeiten angesprochen werden, aber auch eigenständige Angebote bilden. Hierzu greifen wir auch auf Partner zurück, z.B. Kroko.

Ernährung

Essen und Trinken sind grundlegend für Gesundheit und Wohlbefinden. Das Ernährungsverhalten ist ein zentraler Bestandteil des Lebensstils. Dieses Verhalten wird wesentlich in den ersten Lebensjahren erlernt und geprägt.

 

Ziele der Ernährung in unserer Kita sind:

Sicherung von Wachstum und Entwicklung durch eine ausgewogene Zufuhr an Energie und Nährstoffen. Kinder werden durch Erziehung geprägt und lernen am Vorbild auch dann, wenn es um die Ernährung geht. Die Auswahl und Qualität der Nahrungsmittel, aber auch die ebenso wichtige Esskultur werden von der Kita mit bestimmt. Gesund und mit Genuss zu essen ist ein wichtiger Lernprozess, für den Eltern und auch wir als betreuende Einrichtung verantwortlich sind. Wir wollen dazu beitragen, dass Kinder frühzeitig an eine gesunde Ernährung herangeführt werden. Kinder werden zum Essen nicht gezwungen, gerne bieten wir eine Alternative an.

 

Wir bieten drei Mahlzeiten:

• Das Frühstück reichen wir in Form eines Buffets von dem sich das Kind mit Hilfe einer/s Erzieherin/hers nach seinem Wunsch bedienen darf.
• Das Mittagessen wird als Mischkost in der Gruppe gereicht. Gemeinsam wird der Tisch gedeckt und gemeinsam in Ruhe gegessen. Anschließend dürfen die Kinder helfen, abzuräumen.
• Die Zwischenmahlzeiten bestehen hauptsächlich aus Obst oder Gemüserohkost sowie Brot oder Getreideflocken. An manchen Tagen kann auch ein süßer Snack oder Gebäck – zum Beispiel an Geburtstagen -  angeboten werden.

• Als Getränk reichen wir den ganzen Tag über Wasser, Tee und mit Wasser gemischte Fruchtsäfte, so wie auf Wunsch der Kinder Milch. Sie dürfen sich selbst nach ihrem Bedürfnis bedienen.                                                                                                                               

Bewegung

 

Durch Bewegung erobert das Kind seine Umwelt, gewinnt kognitive, affektive und soziale Erfahrungen. Sie gehört zu den elementaren kindlichen Handlungs- und Ausdrucksformen.

 

Kinder haben einen natürlichen Drang nach Bewegung. Sie können in ihr ihren Körper spüren und erleben. Dem müssen wir Rechnung tragen. Nur so können wir gewährleisten, dass die Kinder auch später noch Spaß an der Bewegung haben.

 

Damit wird nicht nur die körperliche Entwicklung positiv beeinflusst; Bewegung und Spiel fördern auch das Sozialverhalten von Kindern (zum Beispiel im Mannschaftssport).

 

Unsere PädagogInnen gestalten abwechslungsreiche Wahrnehmungs- und Bewegungsangebote für den Aufenthalt in der Kita, im Hof oder im Wald, z.B. in Form von Bewegungsspielen, Staffelspielen, Bewegungsbaustellen, Parcours, Tanz u.a. 

 

Selbst Sachthemen, Buchstaben, Zahlen oder geometrische Grundlagen lassen sich in Form von Bewegungs- und/oder Wahrnehmungsangeboten methodisch umsetzen (bewegtes Lernen). Dies ist ganzheitliches Lernen im besten Sinne, das zu nachhaltigeren Erfahrungen führt.

 

Der Wald bietet den Kindern sowohl genügend Raum als auch natürliche und vielfältige Möglichkeiten, sich zu bewegen, ihren Körper und ihre Sinne zu erfahren. Sie können dort rennen, klettern, auf Bäumen balancieren usw. 

Kreativität

„Als Kind ist jeder ein Künstler, die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben!“ (Pablo Picasso)

 

Kunstpädagogik fördert produktive und künstlerische Kreativität. Dieser Ansatz erlaubt keine vorstrukturierten Bastelarbeiten sondern fordert Freiheit und Raum, sowie Rohmaterial für eine, vom Kind ausgehende gestalterische Absicht.

 

Wir unterstützen Kinder darin, sich in sinnliche Erlebnisse z.B. mit Wasser, Matsch und Farbe drinnen und draußen vertiefen zu können. Dabei bietet das kreative Gestalten unendliche Möglichkeiten, Wissen über die Welt zu erlangen. Ob Papier, Holz, Stein oder Metall hat jedes Material spezifische Eigenschaften und bieten eine Fülle von Wahrnehmungen. Man erkennt diese Eigenschaften im Tun.

 

Wichtiger als ein Ergebnis ist für das Kind die Entfaltung der Sinne für das Schöne, der von einer Idee bis zur Ausführung folgt. Kinder verfeinern im kreativen Tun ihre Aufmerksamkeit und haben Freude am Gestalten und entwickeln dabei ihre Fantasie.

Kontakt

Unsere Partner

Private Europa-Kita Berlin gGmbH

Judith-Auer-Str. 6

10369 Berlin

Tel: 030 - 381 085 77

E-Mail: info@europa-kita.de